Diese Website verwendet Cookies, um den Besuch der Seite komfortabler zu gestalten. Mit der Weiternutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Mehr Infos   Verstanden

 Anzeige
DE  EN

Pässe und Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike
unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
DE  EN

PASSZWANG.DE

Alpe d'Huez 1.860m / Col de Sarenne 1.999m

Der Anstieg nach Alpe d'Huez ist dank seiner spektakulären Tour de France-Präsenz vielleicht die populärste Rampe der Alpen. Tausende Rennradsportler eifern hier jedes Jahr den Profis nach und erklimmen die berühmten 21 Kehren hinauf in das französische Skidorf. Hinter dem Dorf gibt es noch einen weitestgehend unbekannten Pass, den Col de Sarenne. Dieser ist bei der 100. Ausgabe der Tour im Jahr 2013 mitgenommen worden, was den Fahrern die Gelegenheit bot, den Weg nach Alpe d'Huez gleich zwei mal hintereinander nehmen zu dürfen.

Start: Bourg d'Oisans 738m
Höhenmeter bis Alpe d'Huez: 1.142m
Höhenmeter Gesamtstrecke: 1.574m
Distanz Gesamtstrecke: 52km
August 2013


Das Profil zeigt die bekannten 13 Kilometer hinauf nach Alpe d'Huez mit einer durchschnittlichen Steigung von über 8%. Dahinter wird es etwas wellig und dann geht es zum Col de Sarenne hinauf bis auf knapp 2.000 Meter. Die lange Abfahrt führt dann wieder zum Ausgangspunkt Bourg d'Oisans zurück.


Im Zentrum von Bourg d'Oisans geht es los. Genau oben in der Bildmitte liegt das Bergdorf Alpe d'Huez.


Überall finden sich Hinweise, dass die Tour de France erst vor wenigen Wochen hier war.


Die unteren Kehren sind die steilsten.


Blick hinunter auf die unteren Rampen


Kehre 10 ist bei der Tour fest in irischer Hand.


Im oberen Teil wird der Ausblick auf die französische Alpenwelt beeindruckend.


Anzeige


Dann tauchen auch schon die Bettenburgen von Alpe d'Huez auf.


Und an diesem Finisher-Foto kommt kein Hobbyradler vorbei.


Wenn man den Ort Richtung Osten verlässt, gelangt man auf die Straße zum Col de Sarenne. Vom Trubel in Alpe d'Huez und dem Weg hinauf merkt man hier nichts und die Szenerie ändert sich schlagartig.


Anzeige


Der Weg zum Pass ist recht eng.


Dies ist bereits der Blick auf die Abfahrt vom Col de Sarenne, welche bei der Tour de France stark in der Kritik stand, da die Straße in schlechtem Zustand und nicht gesichert sei. Aber es gibt sicherlich noch wesentlich schlechtere Abfahrten in den Alpen...


Toller Ausblick in die Gletscherwelt


Und dann geht es zurück Richtung Ausgangspunkt in Bourg d'Oisans.


----------------------------------


Alpe d'Huez 1.896m
August 2006

Alpe d'Huez - das Mekka des Radsports. Die berühmten 21 Kehren! Eigentlich mit weniger als 1.900m absoluter Höhe nicht sonderlich alpin und von Bergfahrern gelegentlich belächelt. Dennoch ein absolutes Erlebnis! Die Straße ist fest in Radsportler-Hand. Hier finden sich sogar englischsprachige Hinweisschilder (und das in Frankreich!). Etliche Hobbyradler aus aller Herren Länder, die sich die voll bepinselte Straße hochquälen. "ULLE" lässt sich gut aus Zebrastreifen gestalten (aber die Zeiten sind ja eh vorbei). In jeder Kehre ein Hinweisschild auf Etappensieger: In der ersten Kehre Fausto Coppi und Lance Armstrong, was will man mehr?! Oben führt dann ein ausgeschilderter Weg durchs Dorf exakt bis zum Ziel der Tour de France-Bergankunft. An der Strecke stehen im Sommer professionelle Fotografen, die jeden Radler knipsen und ihre Bilder oben im Ort für horrendes Geld zum Kauf anbieten - trotzdem gekauft! (vgl. auch Strecke der La Marmotte)


Deutsche Fußballfans waren auch hier :-)


Kette links!


Das offizielle Ziel der Tour de France-Etappe



Teilen:


Teilen: 


Impressum - Kontakt - Datenschutz