Diese Website verwendet Cookies, um den Besuch der Seite komfortabler zu gestalten. Mit der Weiternutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Mehr Infos   Verstanden

DE EN

Pässe und Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike
unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
DE  EN
Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
Namshang La ca. 4.800m

Der Namshang La befindet sich im Osten des nordindischen Ladakhs und verbindet das Industal im Norden mit der Hochebene des Tsomoriri, eines riesigen Sees in 4.500m Höhe an der Grenze zu Tibet. Die genaue Höhe des Namshang La ist unklar. Kartenangaben schwanken zwischen 4.800m und über 5.000m. Auf der Passhöhe finden sich hunderte buddhistische Gebetsfahnen, aber keine Höhenangabe. Ein barometrischer Höhenmesser bestätigt die überwiegend genannte Höhe von rd. 4.800m. Die Nordrampe beginnt eigentlich am Indus an der Polizeistation Mahe in ca. 4.250m Höhe. Die hier beschriebene Tour startet etwas höher beim Örtchen Sumda, führt über den Pass, dann am Salzsee Thatsang Karu vorbei zum Tsomoriri. Landschaftlich übertrifft dieser Pass die benachbarten höheren Pässe Khardung La und Taglang La.

Start: Sumda 4.450m
Höhenmeter: 478m
Distanz bis Gipfel: 11km
Juli 2008


Das abwechslungsreiche Profil wird hinter der Passhöhe spektakulär.

Sauber asphaltierter Passanstieg

Neben der Straße nur Hochgebirgswüste

Passhöhe

Abfahrt Richtung Salzsee

Die Straße wird zu einer Schotterpiste

Der Thatsang Karu Lake, ein Salzsee...

...liegt auf ca. 4.650m Höhe.

Freie Wegwahl am Ende der Welt an der Grenze zu Tibet

Am Wegesrand Nomaden mit ihren Paschmina-Ziegen...

...und zottelige Yaks

Nomadenzelte auf dem Weg zum Tsomoriri

Der Tsomoriri...

...kann nur auf einer Schotterpisten erreicht werden...

...und liefert bei Sonnenuntergang...

...phantastische Bilder.


Impressum - Kontakt - Datenschutz