Diese Website verwendet Cookies, um den Besuch der Seite komfortabler zu gestalten. Mit der Weiternutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Mehr Infos   Verstanden

DE EN

Pässe und Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike
unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
DE  EN
Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
Anzeige
Colle del Nivolet 2.612m

Ein absolutes Highlight der Alpen! Völlig unverständlich, dass dieser italienische Pass im Nationalpark Grand Paradiso kaum beschrieben wird. Muss daran liegen, dass die Nordrampe nicht asphaltiert und daher nicht mit dem Rennrad befahrbar ist. Die gut 1.100 Höhenmeter der Südrampe bis zur Passhöhe zählen aber zum Spektakulärsten und Besten, was die Alpen zu bieten haben. Wer mehr Höhenmeter fahren möchte, kann weiter taleinwärts in Noasca starten, muss dann aber durch einen mehrere Kilometer langen und schwach beleuchteten Tunnel eine 15%-Rampe nehmen.

Start: Ceresole 1.620m
Höhenmeter: 1.110m
Distanz bis Gipfel: 21km
Juni 2008


Profil mit Hin- und Rückweg


Kurz nach dem Start in Ceresole bietet sich beim Örtchen Villa der Blick auf die Passauffahrt. Schwach erkennbar die Rampe in der Wand.

Alpenidyll am Wegesrand

Das Straßengedärm im unteren Teil des Passes ist grandios und nur schwach von motorisiertem Verkehr befahren.

Die Staumauer des Lago Serru auf etwa 2.300m Höhe

Anzeige


Im Hintergrund in der Bildmitte wieder der Stausee

Der obere Teil der Auffahrt steigt vom Lago Agnel auf

Kurz vor der Passhöhe bietet sich dieser Blick auf Lago Serru (hinten) und Lago Agnel (vorn)

Blick Richtung Nordseite des Passes


Impressum - Kontakt - Datenschutz