Diese Website verwendet Cookies, um den Besuch der Seite komfortabler zu gestalten. Mit der Weiternutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Mehr Infos   Verstanden

DE EN

Pässe und Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike
unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
DE  EN
Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
Anzeige
Ortlerhaus 3.025m

Ein höchst attraktives und zudem relativ leicht erreichbares Ziel in über dreitausend Meter Höhe ist das oberhalb des Stilfser Joch gelegene Ortlerhaus, das direkt am dortigen Gletscher mit seinem Sommerskigebiet liegt. Wer die spektakuläre Auffahrt zum Stilfser Joch geschafft hat und auf einem Mountainbike unterwegs ist, kann von der Passhöhe einen sehr steilen Schotterweg bis zum Ziel nehmen.

Start: Trafoi 1.554m
Höhenmeter: 1.487m
Distanz: 16km
Juli 2015

Der Weg hinauf zum Stilfser Joch auf 2.760m Höhe hat durchschnittlich 8% und lässt sich mit einer MTB-Übersetzung gemütlich hochkurbeln. Dahinter beginnt die steile Rampe mit bis zu 17% Steigung bis hinauf zum Hotel Baita Ortler.


Start in Trafoi. Die Auffahrt zum Stilfser Joch startet üblicherweise deutlich weiter unten in Prad. Aber heute soll es in erster Linie um das noch höher gelegene Ortlerhaus gehen (und die berühmten 48 nummerierten Kehren beginnen ohnehin erst hier kurz vor Trafoi).


Blick auf die Ortlergruppe bei Kehre 31


Der untere Teil der Kehrensammlung liegt noch unterhalb der Baumgrenze.


Hinter der Franzenshöhe auf etwa 2.200m öffnet sich der imposante Blick auf die noch ausstehenden über zwanzig Kehren bis ganz nach oben zum Stilfser Joch genau in der Bildmitte.


Ganz rechts (knapp im Bild) ist die Passhöhe, weiter nach links ist die Tibethütte erkennbar und ganz links sieht man weit hinten das Hotel Baita Ortler am Randes des Gletscherskigebietes.


Passhöhe erreicht: Für andere (Renn)radler das Nonplusultra, für uns heute nur Zwischenstopp.


Am Parkplatz der Seilbahn findet sich ganz rechts etwas versteckt der Beginn der Auffahrt zum Gletscher.


Anzeige


Leider aber bereits hinter der ersten Kurve extrem steil und kaum noch fahrend zu bewältigen..


Der Fahrweg wechselt zwischen flachen Passagen und sehr steilen kaum fahrbaren kurzen Rampen.


Blick hinab auf das Stilfser Joch


Da hinten thront das heutige Ziel. Angesichts der exponierten Passlage ist es hier leider sehr windig und entsprechend kalt. Konnte man den Stelvio noch kurz-kurz hochradeln, sind jetzt zwei Jacken und Helmmütze geboten.


Anzeige


Schön ist sicherlich anders...


Hier oben misst das GPS 3.025 Meter. Das menschenleere Umfeld wirkt recht trostlos. Allerdings stehen etliche Fahrzeuge, die offenbar zum Skiteam Austria gehören, auf dem Parkplatz am Haus.


Gewaltiges Panorama am Ausläufer der Gletscher-Skipiste entschädigt für die Strapazen.


Impressum - Kontakt - Datenschutz