Diese Website verwendet Cookies, um den Besuch der Seite komfortabler zu gestalten. Mit der Weiternutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Mehr Infos   Verstanden

 Anzeige
DE  EN

Pässe und Bergstraßen per Fahrrad

Mit dem Rennrad und dem Mountainbike
unterwegs auf einigen der berühmtesten Anstiege der Welt

Kontakt
DE  EN

PASSZWANG.DE

Hasselbrack 116m
Höchste Erhebung Hamburgs

Im tiefsten Süden Hamburgs finden sich die "Schwarzen Berge" als nördliche Ausläufer der Harburger Berge, die sich bis nach Niedersachsen erstrecken. Einer der dortigen unzugänglichen Wege hat seine Passhöhe knapp auf hamburgischem Staatsgebiet und bildet so in luftiger Höhe von 116 Metern über Normalnull Hamburgs höchste Erhebung. Mit der Erfahrung mehrerer Fünf- und Viertausender auf diversen Kontinenten kann man dieses Abenteuer im alpinen Stil angehen - ohne Begleitfahrzeug, ohne Höhenanpassung, nur mit Apfelschorle, Banane und GPS.

Start: Hamburg-Waldfrieden 38m
Höhenmeter: 85m
Distanz: 3km
Mai 2013


Das GPS-Höhenprofil zeigt jede Baumwurzel...


Die Nordrampe startet am Ende des Falkenbergwegs in Hamburg-Waldfrieden.


Auf geht's. Der Weg ist auf den ersten Metern gut befestigt und lässt sich rhythmisch fahren.


Erste Schlüsselstelle:
An dieser Weggabelung den Weg nach rechts (nicht im Bild) nehmen!


Rast am "Moisburger Stein", der auch heute noch den Grenzverlauf zwischen Niedersachsen (Landkreis Harburg) und Hamburg (Bezirk Harburg) markiert. Am Grenzstein lässt man den Richtung Süden abzweigenden Wanderweg W5/MTB-Weg M1 links liegen und fährt weiter geradeaus.


Der Weg versandet zunehmend und fordert den technisch versierten Uphill-Fahrer.


Wichtigste Stelle der ganzen Strecke:
Hier muss man den Hauptweg verlassen und diese nicht ausgeschilderte Abzweigung nach links nehmen!


Der Weg wird zum Trail und bietet auf einigen Metern bergauf technisch anspruchsvolle Passagen durch Matsch und über Baumwurzeln. Mit etwas Glück begegnet dem Abenteurer hier im Dickicht ein Reh,
mit etwas Pech aber vielleicht auch ein Wildschwein.


Langsam geht es mit durchschnittlich 3% Steigung durch den Wald hinauf.
Dies gibt dem Körper die Gelegenheit, sich an die Höhe zu gewöhnen.


Bereits in der Todeszone über 100 Meter melden GPS und Google Maps, dass der Hasselbrack rechts liegen soll (da führt auch ein Weg lang). Die Augen sagen aber, dass es wohl eher nach links diese kleine Steilpassage hoch geht. Wat nu? Links hoch!


Summitted! Der höchste Punkt Hamburgs mit dem im Frühjahr 2013 dort neu aufgestellten Stein. Der Sauerstoffpartialdruck beträgt in dieser Höhe nur noch 99,99% desjenigen auf Meeresniveau.


Nur bei ganz besonderen Gipfelerfolgen wird die Flagge gehisst.
Zuhause ist es halt doch am Schönsten :-)



Teilen:


Teilen: 


Impressum - Kontakt - Datenschutz